Papierperlen und Socken

Durch den Beitrag von mamaviola vom letzten Creadienstag inspiriert, erinnerte ich mich an die Blätter mit den Wasserfarbversuchen, die ich erst einmal an die Seite gelegt hatte, weil ich nicht so recht wusste, was damit passieren sollte. Als A4-Blatt fand ich die Versuche zu unordentlich, die Farbe hatte sich nicht gut verteilt und das Muster war eher lieblos geworden. Aber so zu spitzen Dreiecken geschnitten und zu Perlen gerollt gefällt mir mein Papier gut! Nun muss ich bei den anderen Wasserfarb-Testungen noch die großen weißen Stellen überdecken und dann mache ich weiter.

Und das „Ding“ Nr.6 (noch 44 to go) ist fertig, wieder Socken. Nein, die Fäden sind noch nicht vernäht. Ich sammle erstmal; an einem grauen Nachmittag werde ich mir dann mal dramatische Musik anmachen und einen schaurigen Tee kochen und dann ALLES auf einmal vernähen, jawohl.

Ich habe mein Planungsliste auf ravelry ausgemistet und werde nun mal in meinen Wollbergen wühlen gehen, ob ich da nicht etwas finde, was zu Projekten in der Liste passt… Für alle Fälle habe ich mir schonmal Sockenwolle für immer je ein Paar in Beutel abgepackt, mit kurzen Notizen dazu, welche Größe und welches Muster angedacht ist, so dass kein Leerlauf (keine Langeweile – höhö) aufkommt und ich direkt zugreifen kann.

Verlinken möchte ich mich gerne beim Creadienstag.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.